Union Jack
Zurück

Kommunikation mit Bloggern – gibt es einen richtigen Weg?

 

Harriet Weiler von der Tom Tailer Group mit Torsten Panzer vom PR Club Hamburg und Modebloggerin Anna FrOst und

Harriet Weiler von der Tom Tailer Group mit Torsten Panzer vom PR Club Hamburg und Modebloggerin Anna FrOst

Blogger, anfänglich belächelt – dann bewundert – nun eine ernstzunehmende Szene.

Sie sind eng verknüpft und genießen ein starkes Gehör von Ihren Lesern. Und genau deshalb werden sie für Unternehmen immer interessanter.

Doch wie steht es um die Beziehung der Blogger und der Unternehmen? Können Unternehmen es schaffen, aus modeinteressierten, erfolgreichen Bloggern echte Markenfans und Multiplikatoren zu machen? Um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen, trafen sich gestern Abend Modebloggerin Anna FrOst und Social Media Managerin Harriet Weiler von der TOM TAILOR GROUP und diskutierten mit Torsten Panzer vom PR Club Hamburg.

Wir wussten schon anfangs, dass es sich bei Bloggern nicht um einfache Marketinginstrumente, sondern um echte Menschen handelt, die auch so behandelt werden wollen. Dies bedeutet, in Ressourcen zu investieren und eine „Freundschaft“ zu den Bloggern aufbauen. Schema F gibt es nicht. Jeder Blog ist anders, jeder Blogger hat seine eigene Art, jeder möchte anders bzw. eigens behandelt werden. Für manch ein Unternehmen scheint dies noch immer eine große Hürde zu sein.

Eine Anekdote von Harriet Weiler zeigt, wie wichtig es ist,  die Blogger, mit denen man in Verbindung treten möchte, einmal ganz genau unter die Lupe nehmen. Für eine Fashionbloggerin suchte sie Kleidung heraus, die ihres Erachtens ihren Modegeschmack treffen würden. Feedback bekam sie keins – denn ihr war nicht aufgefallen, dass die Bloggerin keine Hosen trägt und die war im Paket enthalten 😉

Ein großes Thema der Podiumsdiskussion war außerdem die Vergütung von Bloggern: Reicht es aus,  Ihnen Ware zu schicken? Sie zu Events einzuladen? Und wie spricht man das Thema überhaupt an?

Insgesamt war es eine sehr spannende und rege Diskussion, die sowohl Unternehmen als auch Bloggern gezeigt hat, wie die jeweils „andere Seite“ eigentlich tickt.

Menü Menü